31000 Toulouse

Frankreich
Schätzpreis EUR 35. - 45.000 Auktion

Heißes Gerät! Was Amedeé Gordini aus dem frontgetriebenen Renault 12 ab 1971 gemacht hat, ist nur noch bedingt mit dem Ausgangsprodukt verwandt. Die Schöpfung des „Magiers“ hatte mittels technischer Raffinessen und der Verwendung von 2 Weber-Vergasern 113 PS herbei gezaubert und aus dem spröden Vernunftsfahrzeug genau das Gegenteil gemacht! Der französische Karren war plötzlich für eine Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h gut und dokumentierte seine neu gewonnene Wildheit auch optisch – mittels dem typischen Blauton „blue de France“ und Kriegsbemalung in Form von weißen Streifen. Das nun scheibengebremste und um seine Stoßstangen beraubte Sportmobil war ein ernstzunehmender Wettbewerber in der 1600er Klasse. Dieses Exemplar wurde von einem bekannten Renault-Fahrer umgebaut und auf 160 PS leistungsgesteigert, was für einen Motor mit 1563 ccm eine sehr beachtliche Literleistung bedeutet. Die mit großer Sachkenntnis und in bester Qualität durchgeführte Restaurierung ist u.a. dokumentiert mit einem FIA Technikpass für historische Rennen und Rallyes sowie dem Sieg bei der jüngsten „Tour de Corse Historique“ durch ein Damenteam, auf das übrigens auch die eingangs genannte Bezeichnung passt… Das Fahrzeug wird als Los 130 bei der Auktion von Machoir am 29. Oktober in Toulouse aufgerufen – Kontakt zum Anbieter hier.



Anmeldung zum CLASSICON Telegramm