22763 Hamburg

Deutschland
auf Anfrage Händlerangebot

Noch 10 Wochen bis Weihnachten – Zeit, die Wunschzettel zu erstellen! Bei petrol heads ganz oben dürfte (zumindest klammheimlich) der Miura stehen – das Auto, mit dem es Ferruccio Lamborghini gelang, die Modelle seines ärgsten Widersachers Enzo Ferrari plötzlich sehr altbacken aussehen zu lassen. Der V12-Bolide mit dem quer eingebauten 4-Liter-Mittelmotor war bei Erscheinen auf dem Genfer Auto-Salon 1966 mit seiner hinreißenden Optik das absolute Maß der Dinge im Sportwagen-Bau. Diese war dem Geiste des jungen Marcello Gandini entsprungen, der im Dienste von Bertone einen echten Meilenstein im Automobilbau schuf. Nur 474 Exemplare der Version P400 sind bis 1970 in Handarbeit entstanden, in einer für die damaligen Verhältnisse überdurchschnittlichen Fertigungsqualität im Vergleich zu den Wettbewerbern. Dieser Miura wurde im Juni 1968 in der heutigen Farbkombination an den glücklichen Erstbesitzer ausgeliefert und war später fast 20 Jahre im Familienbesitz in Schweden, bevor er 2005 erneut verkauft wurde. Das Fahrzeug überzeugt durch seinen sehr authentischen, teilrestaurierten Erhaltungszustand und sorgt sicher für Wehmut bei seinen bisherigen Eigentümern. Also geben Sie ihn nicht wieder her, falls er unter Ihrem Weihnachtsbaum auftauchen sollte… Kontakt zum Anbieter hier.



Anmeldung zum CLASSICON Telegramm