ME16 0PU Allington
England
Schätzpreis GBP 160. – 170.000 Auktion

Nicht immer ist das (vermeintlich) bessere Auto auch das gefragtere. Ein gutes Beispiel dafür ist der DB6, der bei weitem nicht die Nachfrage seines Vorgängers (dem „echten“ James-Bond Wagen) erreicht! Der Markt honoriert nicht das Plus an Beinfreiheit für die Passagiere weil der Radstand deutlich länger ist als beim DB5 und auch nicht das neu gestaltete Heck im „Kamm“-Stil, das für eine verbesserte Aerodynamik sorgt. Der Aufbau, weiterhin aus Aluminium gefertigt, war nun selbsttragend und nicht mehr nach Superleggera-Bauweise konstruiert – aber er sah eben aufgrund der geänderten Silhouette nicht mehr so knackig aus wie beim Dienstwagen des Geheimdienst-Agenten. Für  die trotzdem zahlreichen Enthusiasten, die in dem DB6 die Kulmination der Sechszylinder-Modelle sehen, ist dieses Exemplar ein spannendes Projekt. Der Aston war ca. 30 Jahre im letzten Besitz und hat in dieser Zeit gerade mal 1.000 Meilen zurückgelegt, was nahelegt dass er fast nur eingelagert war und nun hinsichtlich Technik und Optik einer intensiven Aufarbeitung bedarf. Ist das erst einmal geschehen, kann man den letzten Entwurf der klassischen DB-Baureihe sein Eigen nennen, dessen Alltagstauglichkeit sicher besser ist als beim Vorgänger… Kontakt zum Anbieter hier.



Anmeldung zum CLASSICON Telegramm