7061 AA Terborg
Niederlande
EUR 73.500 Händlerangebot

Eines der kuriosesten Automobile ist sicher das von 1961-68 produzierte Amphicar des deutschen Konstrukteurs Hans Trippel, der schon in den 1930er Jahren mit Schwimmwagen experimentierte und nach Kriegsende die eigene Automobilproduktion aufnahm. Mit Blick über den großen Teich erhoffte man sich im Land der 300.000 Seen einen florierenden Absatz, der jedoch nicht im gewünschten Maß stattfand. Insgesamt wurden 3.878 Fahrzeuge gebaut, die teilweise aber noch Jahre nach Produktionsende als Neuwagen zu kaufen waren. Der Kaufpreis entsprach seinerzeit dem von zwei VW Käfern, was dann für manchen Interessenten schlicht zu viel war. Immerhin gehörte auch der damalige US-Präsident Lyndon B. Johnson zu den Eignern eines Amphicar 770, die werksseitig mit dem 1200er Aggregat des Triumph Herald ausgerüstet und im Wasser, mittels einem zweiten Getriebe das zwei Propeller antrieb, bis zu 6,5 Knoten (~ 12 km/h) schnell waren. Auch dieses Exemplar ist ein Reimport aus den USA und wird nun in Holland von einem auf Amphicar spezialisierten Händler angeboten. Das Fahrzeug vermittelt auch auf den Fotos den vom Anbieter beschriebenen perfekt restaurierten Top-Zustand. Dem Fahrvergnügen zu Land und zu Wasser steht also eigentlich nichts mehr entgegen. Kontakt zum Anbieter hier.



Anmeldung zum CLASSICON Telegramm