HR1 1UX Hereford
England
GBP 18.000 Auktion

Nach Ende des 2. Weltkriegs war es Messerschmitt nicht länger erlaubt, Flugzeuge zu fertigen und so lenkte man dort vorhandene Ressourcen auch dem Automobilbau zu. Auf dem Auto-Salon in Genf wurde 1953 ein Rollermobil  vorgestellt, das zurückging auf den deutschen Konstrukteur Fritz Fend. Die zur Seite schwenkbare Plexiglashaube des Passagierraums erinnerte dabei noch deutlich an das ursprüngliche Betätigungsfeld des Unternehmens. Die hier vorgestellte Cabrio-Limousine war eine von vier Varianten des Kabinenrollers, die von 1955 bis 1964 in der gegenüber dem Vorgänger verbesserten Version KR 200 gefertigt wurden. Diese Modellausführung hatte ein Stoffverdeck und feste Seitenfensterrahmen und war mit einem Einzylindermotor mit 191 ccm ausgerüstet, der ca. 10 PS leistete. Das Fahrzeug war mehr als 40 Jahre in der Hand des letzten Eigentümers, der bei Wartung und Restaurierung des Kleinstwagens keine Kosten scheute und 1991 folglich auch ohne Ausfall die Rallye LeJog bestritt, die Fahrer und Maschine bekanntlich Einiges abverlangt. Aktuell ist ein modernerer Sitz verbaut (das Original jedoch vorhanden), so dass der Kabinenroller sich bestens gerüstet präsentiert für neue Herausforderungen. Kontakt zum Anbieter hier.



Anmeldung zum CLASSICON Telegramm