2060 North Sydney
Australien
AU$ 268.900 Händlerangebot

Die Aluminium-Karosserie des Lotus Eleven spannte sich über einen Gitterrohrrahmen, den Firmenchef Colin Chapman selbst entworfen hatte. Der zwischen 1956 und 1958 gebaute Rennwagen wog deutlich unter 500 Kilogramm und war mit den maximal 1,5 Liter großen Coventry-Climax Motoren daher schon sehr leistungsfähig motorisiert, wie die weltweite Dominanz in der 1.100 – 1.500 ccm Kategorie seinerzeit nachhaltig belegt. In der „Le Mans“ -Ausführung ist der Eleven ausgerüstet mit DeDion Hinterachse, Scheibenbremsen und Vollaluminium-Vierzylinderaggregat – und damit verdammt schnell: durch den niedrigen Luftwiderstand erzielte der Rennwagen auf der Strecke von Monza eine Rundengeschwindigkeit von 230 km/h! Dieses 1.098 ccm-Exemplar wurde 1959 neu in die USA ausgeliefert, blieb dort bis 1976 in Erstbesitz und ging 1994 an den dritten Eigentümer nach Australien, wo er jetzt durch seinen 4. Halter zum Verkauf kommt. Da nur etwa 270 Einheiten vom „11“ hergestellt wurden, bietet sich hier eine extrem seltene Gelegenheit, einen diesen potenten Rennwagen zu erwerben, die zum Meilenstein im globalen Motorsport geworden sind. Vielleicht findet sich ja jemand, der die weiß-blaue Leichtbau-Flunder zurück nach Europa holt?! Kontakt zum Anbieter hier.



Anmeldung zum CLASSICON Telegramm