62026 San Ginesio (MC)
Italien
EUR 6.900 Privatangebot

Der Alfa Romeo „Matta“ entstand in den frühen 1950er Jahren im Auftrag des italienischen Verteidigungsministeriums, das einen Ersatz für den seit Kriegsende eingesetzten amerikanischen Willys wollte. Der Staatskonzern stellte sodann im Oktober 1951 den technisch auf dem Modell „1900“ basierenden Geländewagen vor, der seine optischen Anlehnungen an den LandRover Defender nicht leugnen kann. Die militärische Version namens AR51 war fast identisch mit der zivilen Ausführung (AR52):  beide trugen die stilisierte Alfa-Niere – das „scudetto“ – in das Frontblech eingelassen, was für ausreichend Frischluftzufuhr des  Motors mit den zwei oben liegenden Nockenwellen und deutlich erkennbare Familienzugehörigkeit sorgte. Die Motorverdichtung war gegenüber den für herkömmliche Straßenfahrzeuge verwendeten Aggregaten herabgesetzt so dass der 1900M eine Leistung von 65 PS lieferte. Dieses ausgemusterte Armeefahrzeug wird als voll funktionsfähig beschrieben, mit jüngst gewechselten Motordichtungen und Wasserpumpe, für den Individualverkehr homologiert und zulassungsfähig. Bis 1954 wurden insgesamt nur 2161 Exemplare produziert, wobei fast 95% der Fertigung auf die militärische Variante entfielen – danach erfüllte der einfachere und somit auch etatschonende FIAT Campagnola den Einsatzzweck. Ein 50er Jahre Alfa im startklaren Zustand für vierstelliges Geld ist aber auch abgesehen von der Stückzahl eine absolute Seltenheit. Kontakt zum Anbieter hier.



Anmeldung zum CLASSICON Telegramm