60610 Chicago, IL.

USA
Schätzpreis US$ n.n. Auktion

Holzbeplankte Fahrzeuge – sog. „woodies“ – haben ihre eigene, große Fangemeinde. Was für Einige zu befremdlich wirkt, ist für Andere das ultimative Gestaltungselement im Karosseriebau. Feststeht, dass sich dieser Stil über Jahrzehnte gehalten hat und vielfach auch bei englischen Automobilen in den 1970ern noch Verwendung fand, während er bei amerikanischen Herstellern später noch als Imitat mittels Folie dekorativ angebracht wurde. In hier vorgestellten Fall ist das Holz noch echt, verschwenderisch verarbeitet und z.B. bei der Heckklappe als maßgebliches Material solide verbaut. Die Kombiversion des Packard Eight stammt aus limitierter Produktion und kombiniert den 288 cubic inch Reihenachtzylindermotor mit einem manuellen Dreiganggetriebe. Die üppigen Holzeinlagen, die großen Chrom-Radkappen und die markanten Weißwandreifen machen das Auto mit nauticblauer Lackierung und braunem Interieur optisch sehr attraktiv. Der Zustand ist auch technisch über jeden Zweifel erhaben – stammt der Packard doch aus der bekannten Klairmont Sammlung in Chicago. Und als Bonbon gibt es in diesem Fall einen (auch farblich) passenden „teardrop“ Wohnwagen-Anhänger dazu – alle Woody-Fans merken sich daher die anstehende Mecum Auktion im Schaumburg Convention Center / Illinois vom 5. – 7. Oktober vor! Kontakt zum Anbieter hier.



Anmeldung zum CLASSICON Telegramm