4120 Tau
Norwegen
NOK 37.000 Privatangebot

Schon seit 1937 wurde der von Louis Renault selbst gezeichnete Juvaquatre produziert während das Unternehmen erst 1946 auch eine Kastenversion fertigte. Diese als „Break“ bezeichnete  Karosserieversion bot auf seinen 3,75 Metern Länge reichlich Stauraum und fand nach dem Krieg großen Anklang. Das ca. 760 Kilo leichte Fahrzeug war mit einem kleinen Vierzylindermotor denn auch ausreichend motorisiert. Heute sind diese „fourgonettes“ kaum mal im Straßenbild zu sehen – zu oft wurden sie im harten Einsatz verschlissen. An eine aufwändige Restaurierung machen sich – mit Hinblick auf den Marktwert – nur wenige Idealisten. Und so sind die eigentlich idealen Werbeträger nur selten im wirklich überzeugenden Gesamtzustand zu finden. Der hier gezeigte Juvaquatre wird vom aktuellen Eigentümer als nicht vollendetes Projekt angeboten, wobei schon viele kostspielige Arbeiten (wie die Aufarbeitung des Chassis und Aufbau samt neuer Lackierung) erledigt wurden. Auch der Motor wurde von einer Werkstatt (in Schweden) bereits überholt, wie auch die Sitze und weitere Teile. Komplett bis auf die Heckscheibe und einiger Bremsteile wird der Renault nun – ein gutes Stück unter den Selbstkosten des Besitzers – angeboten. Interessierte sollten daher den Weg in die Nähe von Stavanger nicht scheuen – Kontakt zum Anbieter hier.



Anmeldung zum CLASSICON Telegramm