1731 LM WInkel
Niederlande
EUR 95.000 Händlerangebot

Als meistgebauter Mercedes-Benz PKW der Vorkriegszeit ist der 170V (Baureihe W136) mit dem seitengesteuerten Vierzylinder-Motor in unterschiedlichsten Karosserievarianten produziert worden – u.a. als Roadster, Kombi und als Pritschenwagen. Das grundsolide Fahrzeug sollte in dem hart umkämpften Marktsegment der Mittelkasse marktdurchdringend angeboten werden, was auch nachhaltig gelang. Als einziges Vorkriegsmodell wurde der 170 dann auch nach Kriegsende (bis 1953, in leicht abgewandelter Form) gefertigt, wobei die Vorkriegsvariante grundsätzlich hängende Scheibenwischer und vertikale Kühlerschlitze hatte. Die offene Variante „Cabriolet B“ bot neben dem Platz für 4 erwachsene Personen auch einen Stauraum für Gepäck, der allerdings nur von innen zugänglich war. Die Motorisierung sorgte mit 38 PS aus dem 1,7-Liter Aggregat für in der damaligen Zeit angemessenen Vortrieb, das Getriebe mit der (bis 1940) nur in den oberen Gängen verbauten Synchronisierung für entsprechend lange Gangwechsel. Dieses zeitgenössisch zweifarbig gehaltene Exemplar mit Weißwandreifen ist von seinem Besitzer umfangreich restauriert worden und erhielt dabei auch eine hochwertige Lederausstattung und ein neues Stoffverdeck. Die Historie ist nicht weiter bekannt, es liegen aktuell holländische Dokumente vor. Der annoncierte Verkaufspreis erscheint aufgrund des ordentlichen Gesamteindrucks grundsätzlich nicht unangemessen, lässt aber Spielraum für Verhandlung. Kontakt zum Anbieter hier.



Anmeldung zum CLASSICON Telegramm