Seltener MASERATI Indy 4900 mit neu aufgebautem 4,9 Liter Motor, begehrtem 5-Gang Schaltgetriebe und orig. Magnesium-Rädern.

1973 - MASERATI Indy 4900 - 01
ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Mit einer Gestaltung von beispielhafter Grazie brachte Maserati im Jahr 1968 den Indy, dessen Namensgebung an die bereits damals Jahrzehnte zurück liegenden Erfolge des Modeneser Edelherstellers bei den Rennen von Indianapolis erinnern sollte, auf den Markt. Dieses vom Konstrukteur Giulio Alfieri – der auch den Weltmeister-Formel 1 Wagen Maserati 250F schuf – erdachte Automobil war als Reisesportwagen für bis zu 4 Personen konzipiert, der weniger kompromisslos ausgelegt war als der eine Zeit lang noch parallel gebaute Ghibli.

1973 - MASERATI Indy 4900 - 02
ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Die großzügig ausgelegten Vordersitze im Clubsessel-Format geben ausreichend Raum auch für sehr große Fahrer und trennen diesen mittels einer breiten Mittelkonsole vom Passagier rechtsseitig. Das Armaturenbrett ist mit einer umfangreichen Instrumentierung so attraktiv gestaltet, dass man den Platz hinter dem in Neigung und Distanz verstellbaren Lenkrad nur ungern wieder verlässt. Zumal man im durch die üppige Verglasung lichten Innenraum überall von geradezu verschwenderisch verwendetem Leder umgeben ist.

1973 - MASERATI Indy 4900 - 03
ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Die Karosserie dieses Indy hat gute Passformen der einzelnen Bestandteile und trägt eine Lackierung die dem guten Gesamtzustand voll gerecht wird. Das spannendste Blechteil ist mit Sicherheit die den hauseigenen V8 abdeckende Motorhaube mit all ihren Sicken und Lüftungsgittern. Womit auch schon das entscheidende Kriterium dieses Modells benannt ist: der betörende Motor mit 4,9 Litern Hubraum der baugleich auch im Ghibli sein Werk verrichtete, ist eine ebenso seltene wie auch begehrte Version des Indy.

1973 - MASERATI Indy 4900 - 04
ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Das Aggregat wurde in 2006/07 bei einer Maserati-Vertretung in Kooperation mit einem Motoren-Spezialisten vollständig revidiert, wie die vorliegenden Rechnungen belegen, und hat seitdem bei diversen Bewegungsfahrten erst weitere ~ 2.000 Kilometer zurück gelegt. Als erfreuliches Ergebnis dieser umfangreichen Überholung springt der Motor auch heute noch bei der ersten Zündumdrehung an und überzeugt mit sonorer Akustik ohne Fehlgeräusche und Laufruhe. Der 320 PS starke Achtzylinder dieses Exemplars ist bei Bedarf auch für eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h, wenn man es denn darauf anlegen wollte.

1973 - MASERATI Indy 4900 - 40
ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Das eigentliche Metier diesen herrlichen Gran Turismo mit Vignale-Karosserie ist aber nicht die linke Spur der Autobahn und ein Duell mit dem (unterlegenen) Ferrari 365 GT 2+2, sondern das souverän motorisierte Reisen. Die voll funktionierende Technik (inklusive der Klappscheinwerfer) gibt einem ein gutes Gefühl auch auf langen Strecken. Lediglich die serienmäßige Klimaanlage braucht eine Neubefüllung zur Wiederherstellung der Funktion. Die H-Kennzeichen Abnahme ist bereits geschehen, während die TÜV-Prüfung zur Auslieferung neu erfolgt.

Die Maserati Indy sind großartige GTs, die zu Unrecht im Schatten des Schwestermodells Ghibli stehen, da sie in natura noch viel gelungener und beeindruckender wirken als auf jedem Foto, so dass man sich der Faszination dieses Automobils – auch bei nicht-italophiler Neigung – nur schwer entziehen kann. Gleichzeitig bieten Sie zu etwa einem Drittel des aktuellen Marktpreises entscheidende Vorteile hinsichtlich Platzangebot und Komfort. In der raren Topversion als 4,9 Liter Variante mit Schaltgetriebe ist dieser Indy darüber hinaus eine Option für engagierte Sammler oder alternative Investments.

Zurück zur Fahrzeugübersicht

FAHRZEUGDETAILS
Erstzulassung
Mai 1973 (Italien)
Lackierung
rot (Maserati rosso MC27A)
Polsterung
Echtleder hellbeige
Motorisierung
4.930 ccm, 320 PS / 235 kW
V8, Weber Vergaser
Laufleistung
82.943 Km (Tachostand abgelesen)
Ausstattung
5-Gang Schaltgetriebe, Radio,
Ledersitzausstattung, Colorverglasung,
Magnesium-Räder, Pirelli Bereifung
Sonstiges
Motor bei Maserati komplett revidiert
vor ca. 2.000 km (mit Rechnung),
originale Werkzeugtasche,
H-Kennzeichen, TÜV neu zur Auslieferung
Preis
EUR 102.000


FOTOGALERIE
Verkaufen mit CLASSICON