ALFA ROMEO GT 1300 Junior der ersten Serie („Kantenhaube“) als Rallye-Fahrzeug mit FIA Wagenpass und leistungsgesteigertem Motor.


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Dieser Bertone-GT wurde im Spätherbst 1968 produziert und erstmals Ende November des Jahres bei Mailand/Italien zugelassen. Somit ist bei diesem Coupé noch das flache Armaturenbrett der ersten Serie verbaut – wie bei den frühen GTA-Versionen. Das Fahrzeug wurde ca. 15 Jahren zum Rallyefahrzeug nach FIA-Reglement umgebaut und nahm seither regelmäßig an Veranstaltungen in Italien teil. Der Alfa wurde periodengerecht ausgerüstet mit einem 1300er Rennmotor (der ca. 130 PS leistet) sowie mit Überrollkäfig, Sportsitzen und -lenkrad, einer Feuerlöschanlage, Schnellverschlüssen, Notausschaltern etc.


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Der GT fährt auf den baujahrkorrekten 15″ Stahlfelgen mit 155er Bereifung und ist so für die FIA Klasse TC 12 der Periode 1966-69 homologiert, was durch den internationalen FIA Wagenpass und den technischen Pass des CSIA (italienische Automobil-Sportkommission) ausgewiesen wird. Die Bereifung ist neuwertig. Der FIA Pass muss turnusgemäß erneuert werden. Natürlich können auch breitere Felgen- / Reifenkombinationen verwendet werden, die dann einer technischen Abnahme bedürfen. Das Fahrzeug hat trotz der Umbauten eine italienische Straßenzulassung und kann diese mit entsprechender TÜV-Abnahme auch für den Gebrauch in Deutschland erhalten.


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Der eingebaute Motor ist die baujahrkorrekte Ausführung mit Kartuschen-Ölfilter und dem eingebuchteten Ventildeckel. Dieser ist nach Aussage des italienischen Vorbesitzers der originale wie bei Auslieferung („matching number“) und wurde in seinem Auftrag aufwendig revidiert, dabei mit 40er Weber Vergasern sowie offenen Luftansaugtrichtern bestückt und leistet nach seinen Angaben ca. 130 PS aus 1.300 ccm. Die Laufleistung seit der Revision beträgt lediglich ca. 250 km (Tachoanzeige wurde „genullt“) – Motor und auch Getriebe laufen entsprechend gut!


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Die Karosserie wurde vor längerer Zeit überarbeitet, inkl. beidseitiger Erneuerung der anfälligen Schweller-Partien und Bodenhälften im Fußraum. Sie präsentiert sich weitgehend rostfrei – mit guten Türen, Radläufen und Hauben – aber zahlreichen kleinen Stellen, Beulen, Schrammen etc. Die Lackierung wird nur dem sportlichen Einsatzzweck gerecht, gewinnt aber sicher keinen Concours d´Elegance: das Auto ist KEIN Boulevard-Racer! Zahlreiche Steinschläge u.ä. zeugen von der Verwendung des GTs als Rallye-Wagen bei historischen Veranstaltungen. Der Alfa war in diesem Zustand noch bis zum Frühjahr 2015 in Italien regulär zugelassen und wurde dann nach Deutschland importiert.


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Der Innenraum zeigt das flache Armaturenbrett des Jahrgangs 1968 mit originaler Instrumentierung, die mit zahlreichen Schalterm und Knöpfen sowie Kontrolllampen und Notausschaltern erweitert wurde. Die Instrumente wurden in den jeweiligen Temperaturbereichen sinnvoll farbig markiert und mit „ALFA ROMEO Milano“ und „Autodelta“ Zeichen versehen. Für den Sporteinsatz wurde ein schraubbarer Überrollkäfig verbaut, sowie Sportsitze, eine Löschanlage, Sportlenkrad, Beifahrer-Fußbank, elektrische Benzinpumpe, Notausschalter usw. Die Dämmmaterialien des Bodenbereichs wurden entfernt, die originalen Tür- und Seitenverkleidungen sowie der Dachhimmel belassen.

Das Fahrzeug stellt eine gute Gelegenheit für den Einstieg in den historischen Motorsport dar, kann aber auch (ggf. in „entschärfter“ Ausführung) für den Straßengebrauch verwendet werden: alle Teile sind rückrüstbar verbaut, so dass der Bertone-GT auf Wunsch auch mit normaler Sitzausstattung etc. geliefert werden kann – ganz im Ermessen des künftigen Eigentümers. Die „Bertone-GTs“ gewinnen seit Jahren an Popularität und werden mittlerweile entsprechend gehandelt, mit weiterem Wertsteigerungspotenzial – nicht zuletzt aufgrund des hinreißend schönen Designs.

Bei Interesse an diesem Fahrzeug rufen Sie uns an: +49 40 39870570 oder mobil +49 177 3822288

Zurück zur Fahrzeugübersicht

FAHRZEUGDETAILS
Erstzulassung
22. November 1968 (Italien)
Lackierung
gelb (giallo fly)
Polsterung
Nomex schwarz (nero)
Motorisierung
1.289 ccm, ca. 130 PS / 95 kW
R4, Weber Vergaser
Laufleistung
00256 km  (Tachostand abgelesen)
Ausstattung
schraubbarer Überrollkäfig, Sportsitze, Löschanlage,
Sportlenkrad, Beifahrer-Fußbank, Feuerlöscher,
elektrische Benzinpumpe, Notausschalter.
Sonstiges
leistungsgesteigerter 1.300 ccm Originalmotor
(ca. 130 PS), Weber Vergaser mit offenen
Sportluftfiltern etc.

Rückrüstung auf Standard-Interieur
und Straßenzulassung auf Anfrage.
Preis
verkauft


FOTOGALERIE
Verkaufen mit CLASSICON

Anmeldung zum CLASSICON Telegramm