Sehr aufwändig restaurierter ALFA ROMEO  GT 1750 Veloce der seltenen ersten Serie mit Neulackierung auf blanker Karosserie im Originalfarbton


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Mit der Idee, Sportwagen-Technik massenhaft in Serie zu produzieren, gelang dem Traditionsunternehmen Alfa Romeo in den 1960er Jahren ein großer Coup. Die extrem erfolgreiche Giulia-Baureihe katapultierte die Marke in völlig neue Verkaufsdimensionen und war schon sehr bald auch auf den Rennstrecken in aller Welt das Maß der Dinge. Das 1963 vorgestellte Coupé der werksintern Serie 105 benannten Modelle wurde vom Designstudio Bertone kreiert und hatte zunächst eine markante Frontpartie mit stufenartig abgesetzter Motorhaube. Das änderte sich Ende 1967 mit Erscheinen des neuen Topmodells „1750“, das mit neugestalteter Doppelscheinwerfer-Front aufwartete.


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Auch im Innenraum fand eine deutliche Aufwertung statt: Vordersitze, die dem Rennsportmodell GTA entlehnt waren, Holzlenkrad und eine große Mittelkonsole krönten den Arbeitsplatz der Piloten. Das Armaturenbrett war nun klarer strukturiert und mit Holzpaneelen verziert, der Bodenbereich mit Feinflor-Teppichen statt mit Gummimatten ausgekleidet. Nur beim Beifahrersitz lässt sich auf Wunsch eine Kopfstütze herausdrehen – den Grund für diese offenkundige Irrationalität behielt man bei Alfa Romeo jedoch stets für sich. Der bessere Platz ist trotzdem hinter dem Lenkrad…


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Dieser Bertone-GT wurde 1968 in Italien ausgeliefert und dort 2009 im ASI Register aufgenommen. 2013 gelangte der Alfa nach Deutschland und verblieb die nächsten 5 Jahre bei einem Sammler, der den Wagen dann an einen Enthusiasten abgab der das Fahrzeug eisstrahlen und auf blanker Karosserie im wunderbaren Originalfarbton „blu olandese“ aufwändigst komplett neu lackieren ließ. Auch das Interieur inclusive Dachhimmel, Teppichen und Holzpaneelen wurde erneuert und entspricht im Detail dem Auslieferungszustand. Das Armaturenbrett wird gekrönt vom originalen flachen Hellebore-Holzlenkrad, das bestens in der Hand liegt.


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Der 1750er Motor springt sofort an, läuft sehr sauber und hat volle Leistung. Er ist mit originalgetreuer Lichtmaschine und Luftfiltergehäuse ausgerüstet (und nicht mit falschen Anbauteilen versehen wie viele andere Exemplare am Markt). Das Getriebe wurde bei einem Alfa-Spezialisten überholt, ist trocken und schaltet sich ohne Störgeräusche. Alle Technikkomponenten wurden geprüft und bei Bedarf ausgetauscht oder überarbeitet, was sich in einem einwandfreien Fahrverhalten des GTs wiederspiegelt. Die Stahlfelgen wurden komplett entlackt, gesandstrahlt, neu lackiert und mit neu 185/70 Bereifung versehen – inclusive dem Reserverad. Der Kofferraum ist mit neuen Gummimatten ausgekleidet.


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Der eisgestrahlte Unterboden wurde in Wagenfarbe lackiert und aufwändig wachs-versiegelt. Alle Fahrwerksteile sind ebenfalls neu lackiert und frei von Korrosion. Der GT hat zudem eine neue Frontscheibe erhalten sowie viele weitere Teile, deren Auflistung hier zu lang wäre. Eine umfangreiche Dokumentation der Restaurierung und zahlreiche Rechnungen belegen die Arbeiten an diesem Ausnahmefahrzeug, das unter Kennern wegen der Stoßstangen und der herrlichen Innenausstattung als die formal schönste Version des beliebten Alfa Coupés gilt.

Nur ganz selten gelangt ein 1750 GTV der ersten Serie auf den Markt der dem Auslieferungszustand entspricht, sowohl „matching numbers“ als auch „matching colors“ ist und nicht technisch oder optisch verändert wurde. Dieses Fahrzeug erfüllt im Istzustand sicher auch gehobene Ansprüche und wird bei weiterer Pflege seinen weit überdurchschnittlichen Zustand und Wert halten. Ein Fahrzeug für Kenner.

Bei Interesse an diesem Fahrzeug rufen Sie uns an: +49 40 39870570 oder mobil +49 177 3822288

Zurück zur Fahrzeugübersicht

FAHRZEUGDETAILS
Erstzulassung
02. Januar 1968 (Italien)
Lackierung
dunkelblau (blu olandese)
Polsterung
Skai cognac (marrone)
Motorisierung
1.779 ccm, 118 PS / 87 kW
R4, Dell`Orto Doppelvergaser
Laufleistung
46.748 km (Tachostand abgelesen)
Ausstattung
restaurierte 6" Stahlfelgen
mit neuer 185/70 R14 Bereifung,
Ölwannenschutz
Sonstiges
seit 2009 im ASI registriert
mit Gold-Plakette & Zertifikat,
2018 eisgestrahlt / Unterboden
lackiert & gewachst,
neue Komplettlackierung
auf blanker Karosserie,
TÜV neu, H-Kennzeichen,
"matching numbers & colors"
Preis
EUR 66.000


FOTOGALERIE
Verkaufen mit CLASSICON