Seltener ALFA ROMEO 1600 Giulia Sprint GT Veloce in originalgetreuem Zustand mit neuer Innenausstattung und komplett revidiertem Motor.


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Die Popularität der kleinen Alfa Romeo Coupés damals wie heute ist zwei Faktoren zuzuschreiben: sie boten Sportwagen-Technik zu interessanten Preisen und darüber hinaus ein sehr gelungenes Design, für das der junge Giorgio Giugiaro im Dienste der Carrozzeria Bertone verantwortlich war. Die harmonischen Proportionen waren von besonderen Details begleitet wie dem waagerechten Spalt an der Motorhaube, dem sehr prägnanten „scudetto“ und dem senkrecht abfallenden Heckabschluss. Entstanden war eine Stilikone, die den Mythos Alfa Romeo nachhaltig mitprägte!


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Diese „Kantenhaube“ wurde im Juli 1967 in Ravenna / Italien auf den Erstbesitzer zugelassen, wie aus dem vorliegenden „Certificato di Origine“ hervorgeht. Später gelangte der Wagen nach Holland und verblieb dort fünfzehn Jahre beim Vorbesitzer des aktuellen Eigentümers, der den Alfa 2012 übernahm. Seitdem erhielt das Fahrzeug deutliche Aufwertungen wie eine komplette Erneuerung der originalgetreuen Sitzausstattung sowie maßgefertigte Teppiche unter Verwendung der originalen Veloce-Gummimatten, wobei auch eine makellose Bodenblechgruppe zum Vorschein kam.


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Im November 2018 überholte ein Marken-Spezialist den originalen Veloce-Motor komplett, wie die entsprechende Rechnung belegt. Seitdem hat das Fahrzeug mit seinem passionierten Besitzer ca. 3.000 km zurückgelegt. Der Motor wird von Weber-Vergasern versorgt, die jüngst im Rahmen der Erneuerung der TÜV-Abnahme neu justiert wurden. Das Aggregat zeichnet sich durch sehr gute Laufeigenschaften und eine Zuverlässigkeit aus, mit der sich bei Bedarf auch Langstrecken problemlos bewältigen lassen.


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Diesem Giulia Sprint GT Veloce blieben übliche Verschlimmbesserungen wie Tieferlegung, Umbau auf GTA oder gar 2-Liter-Technik erspart. Der Wagen präsentiert auch im Detail gemäß dem Original – mit Ausnahme der verbauten 6“ Stahlfelgen mit 185/70er Bereifung, die für deutlich bessere Fahreigenschaften sorgt als die doch sehr schmale serienmäßige Rad-/Reifenkombination. Der neu aufgebaute Doppelnockenwellen-Motor bereitet mit seinen 109 PS so erst recht eine immense Fahrfreude!


ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Neben der bei der Restaurierung des Fahrzeugs frei gewählten, sehr ansprechenden Farbkombination sorgen die schönen Details wie das Armaturenbrettfurnier, das dreispeichige Bakelit-Lenkrad, das Quadrifoglio -Emblem auf den C-Säulen, die dreiteiligen Stoßstangen und auch der originale Wagenheber für eine hohe Attraktivität dieses Exemplars. Der GT hat eine Ausstrahlung, der man sich nur schwer entziehen kann!

Dieser Alfa Romeo ist kein Concours-Fahrzeug – er zeigt kleinere Gebrauchsspuren, die ein charmantes Maß jedoch nicht übersteigen. Es ist ein durchweg gutes Auto, an dem dessen Eigentümer unter Beibehaltung des ursprünglichen Auftritts geringfügige Optimierungen vornahm. Als früher Giulia Sprint GT Veloce mit Originalspezifikation ist der Wagen auch für Sammler eine hochinteressante Option, die zu diesem Preis-/Leistungsverhältnis nur selten am Markt verfügbar ist.

Bei Interesse an diesem Fahrzeug rufen Sie uns an: +49 40 39870570 oder mobil +49 177 3822288

Zurück zur Fahrzeugübersicht

FAHRZEUGDETAILS
Erstzulassung
20. Juli 1967 (Italien)
Lackierung
silbermet. (grigio chiaro met. 727)
Polsterung
Skai perlbeige (beige perlato)
Motorisierung
1.556 ccm, 109 PS / 80 kW
R4, Weber Doppelvergaser
Laufleistung
05.731 km (Tachostand abgelesen)
Ausstattung
restaurierte 6" Stahlfelgen
mit 185/70 R14 Bereifung,
Radio, Holz-Schalthebel,
maßgeschn. Teppichausstattung
Sonstiges
originaler Veloce-Motor vor ca. 3tkm
von Alfa-Spezialist überholt,
„Certificato di Origine“ von
Alfa Romeo Classiche,
H-Kennzeichen, TÜV 04/2022
zahlreiche Service-Belege und
Rechnungen seit 2012 vorliegend
Preis
EUR 49.000
 


FOTOGALERIE
Verkaufen mit CLASSICON

Anmeldung zum CLASSICON Telegramm