ALFA ROMEO Alfetta GTV 2000 mit ungeschweisster Karosserie, Colorverglasung, Cromodora LM-Rädern und überholter Technik.

1976 - ALFA ROMEO Alfetta GTV 2000 - 01
ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Als Nachfolger des sehr erfolgreichen Bertone Coupés hatte die von Giorgio Giugiaro gezeichnete Alfetta GTV einen ähnlich schweren Stand wie die XJS-Modelle bei Jaguar gegenüber dem E-Type – zu gelungen war der jeweils direkte Vorgänger. Hinzu kam dass der Bertone-GT nicht nur billiger, sondern aufgrund niedrigeren Gewichts auch schneller war als das 1974 erschienene Alfetta Coupé. Zudem haderten viele mit der Transaxle-Bauweise: das an der Hinterachse verbaute Getriebe war für Ungeübte recht hakelig zu bedienen, insbesondere im Kaltzustand.

1976 - ALFA ROMEO Alfetta GTV 2000 - 02
ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Doch die Alfetta GTV bot auch viele Vorzüge, derer sich die treue Alfa-Gemeinde nach und nach bewusst wurde, wie z.B. Platz für vier Personen und Gepäck trotz ausgeprägter Keilform, die mit ihrer sehr flachen Frontpartie, der sehr schräg stehenden Windschutzscheibe und dem wuchtigen Heck seinerzeit hochmodern war. Die gute Gewichtsverteilung, die sich durch die Position der wesentlichen Antriebskomponenten ergab ist, schließlich ist einer der großen Pluspunkte des Alfetta-Coupés.

1976 - ALFA ROMEO Alfetta GTV 2000 - 03
ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Dieses Exemplar verbrachte die meisten Jahre in Rom (in offensichtlich guten Händen) und wartet mit einer ungeschweissten Karosserie auf – was für diese Baureihe leider höchst selten ist. Selbst die neuralgischen Stellen des sehr rostanfälligen Coupés sind frei von Korrosion, womit das wichtigste Kaufkriterium schon benannt ist. Die Lackierung ist teilweise noch original und weist einige Detailmängel auf wie kleinere Schrammen oder Steinschläge und würde von einem Perfektionisten vermutlich auf Basis dieser Topkarosserie erneuert werden.

1976 - ALFA ROMEO Alfetta GTV 2000 - 04
ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Dieser GTV hat eine rundum Colorverglasung, die die Attraktivität des Fahrzeugs weiter erhöht und die zeitlos schönen „Millerighe“ Leichtmetallräder von Cromodora, komplett neu bereift mit Vredestein Sportrac 185/70 HR14 – die ebenfalls von Giugiaro gestaltet wurden! Der Innenraum präsentiert sich sehr original mit gut erhaltenen Veloursbezügen der Sitze vorn wie hinten, einem Lederlenkrad und der superseltenen originalen Radioblende. Auch das Bordwerkzeug mit Wagenheber und der kleinen Werkzeugtasche sind vorhanden.

1976 - ALFA ROMEO Alfetta GTV 2000 - 40
ANFRAGE ZU DIESEM FAHRZEUG

Die Technik wurde von dem bekennenden Alfisto, der das Fahrzeug aus Italien importierte vor der bereits erfolgten TÜV-Hauptabnahme umfassend überholt – so wurden u.a. Bremsen, Radlager, Auspuffanlage, Scheinwerfer, Lichtmaschine, Lüftermotor, Gelenkwellenmanschetten usw. erneuert – mit dem Ergebnis, dass die Alfetta mit H-Kennzeichen umgehend zulassungsfähig ist. Die verbauten Dell´Orto -Vergaser des 2-Liter Motors wurden ultraschallgereinigt, neu abgedichtet und mit neuen Vergaserflanschen versehen. Ein großer Service mit neuen Zündkerzen, -kabeln und Betriebsstoffen rundete die Arbeiten ab, sodass dieser GTV sofort startklar ist!

Wer sich ernsthaft für ein frühes Coupé der 116er Serie mit den filigranen Edelstahlstoßstangen vor dem Modellwechsel von 1980 interessiert, sollte dieses Fahrzeug in seine engere Wahl ziehen – ist doch die Blechsubstanz weit überdurchschnittlich und in vergleichbarer Qualität nur schwer zu finden. Die Alfetta GTs sind die letzten heckangetriebenen klassischen Coupés von Alfa Romeo und finden eine kontinuierlich wachsende Fangemeinde, was schon merklich anziehende Preise in den letzten Jahren mit sich brachte. Steigen Sie jetzt ein!

Zurück zur Fahrzeugübersicht

FAHRZEUGDETAILS
Erstzulassung
01. Juli 1976 (Italien)
Lackierung
dunkelrot (rosso bologna)
Polsterung
Velours grau
Motorisierung
1.962 ccm, 122 PS / 89 kW
Reihe4, Dell`Orto Doppelvergaser
Laufleistung
ca. 121.900 km
Ausstattung
14" Cromodora Leichtmetallfelgen,
Chlorverglasung rundum,
Velours-Ausstattung, Lederlenkrad
Sonstiges
Ungeschweisste Karosserie,
komplett neue Bereifung
Vredestein Sportrac 185/70 HR, überholte Technik, neue Vergaser,
H-Kennzeichen , TÜV/AU 03/2018
Preis
EUR 22.000


FOTOGALERIE
Verkaufen mit CLASSICON